Börse Tokio schließt mit Gewinnen

Nikkei-Höchststand

Börse Tokio schließt mit Gewinnen

Der japanische Leitindex schloss auf dem höchsten Stand seit sieben Monaten.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 81,94 Punkte oder 0,80 Prozent auf 10.293,89 Zähler. Der Topix Index schloss mit 897,40 Einheiten und einem Aufschlag von 9,18 Punkten oder 1,03 Prozent. Der Umsatz belief sich auf rund 1.302,76 (Vortag: 1.480,76) Mio. Aktien. 1.354 Kursgewinnern standen 207 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 103 Titel.

Positive Konjunkturdaten aus den USA und China hätten für Auftrieb gesorgt, hieß es von Marktbeobachtern. Der japanische Leitindex schloss auf dem höchsten Stand seit sieben Monaten. Händler nannten zudem einen etwas schwächeren Yen als Ursache für die Kauflaune an der japanischen Börse. Außerdem hätten die Investoren erleichtert darauf reagiert, dass China den Leitzins vorerst nicht erhöht hat.

Die Aktien des Kameraherstellers Nikon gingen gegen den positiven Markttrend kaum verändert aus dem Handel und gewannen nur 0,12 Prozent auf 1.622 Yen. Zuvor standen die Papiere zeitweise deutlich unter Verkaufsdruck. Der Markt habe auch zum Wochenauftakt weiterhin auf einen negativen Analystenkommentar von Goldman Sachs zu den Aktien von Nikon vom vergangenen Freitag reagiert, hieß es von Händlern.

Starke Kursgewinne von 4,95 Prozent auf 106 Yen gab es dagegen bei den Aktien des Kupferproduzenten Furukawa Co. Die Papiere hätten von der Rekordjagd der Kupferpreise profitieren können, hieß es zur Begründung für die Aufschläge.