boerse

Börse Tokio schließt mit Gewinnen

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch den Handel mit höheren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 179,26 Punkte oder 1,81 % auf 10.067,15 Zähler. Der Topix Index schloss mit 892,38 Einheiten und einem Aufschlag von 13,55 Punkten oder 1,54 %. Der Umsatz belief sich auf rund 1.242,36 (Vortag: 1.062,41) Mio. Aktien. 1.345 Kursgewinnern standen 209 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 116 Titel.

Die japanischen Aktien wurden dabei von guten Vorgaben aus den USA und positiven US-Konjunkturdaten beflügelt. So waren die US-Importpreise im Mai auf Monatssicht um 0,6 % gefallen. Dies deutet Börsianern zufolge darauf hin, dass die Inflation kontrolliert werden kann.

Die Aktien von Canon stiegen um 3,88 % auf 3.880 Yen an. Advantest Corporation legten um 2,53 % auf 2.028 Yen zu, nachdem Prognosen für eine steigende Nachfrage nach Speicherchips sprechen. Die Titel von Mitsubishi stiegen um 2,28 % auf 1.931 Yen zu. Die Aktien profitierten von steigenden Öl- und Metallpreisen.

Der japanische Spieleprofi Nintendo haucht seiner in die Jahre gekommenen Handheld-Konsole DS mit 3D-Technik neues Leben ein. Mit dem dreidimensionalen Effekt, der bereits den Science-Fiction-Streifen "Avatar" zum erfolgreichsten Film aller Zeiten machte, stemmt sich der Hersteller gegen die wachsende Zahl der Smartphones mit ihrem reichlichen Spieleangebot. Die Aktien gewannen um 5,20 % auf 26.520 Yen.