Boersenbulle

BÖRSENFLASH: Europas Börsen geben deutlich nach

Sorgen um eine Euro-Krise sowie eine schwache Eröffnung an der Wall Street haben die Märkte am Freitagnachmittag tiefer ins Minus gedrückt.

Der die 50 führenden Unternehmen in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion umfassende Euro-Stoxx-50 verlor deutlich 97,48 Einheiten oder 3,53 % auf 2.666,57 Punkte. Der IBEX-35 in Madrid sackte um knapp 6 % ab und der Markt in Mailand musste einen Abschlag von knapp 5 % verbuchen.

Vor allem Banken und Versicherungen standen am Freitag europaweit unter Abgabedruck. So rutschten Banco Santander und Societe Generale jeweils mehr als 7 % ins Minus. Marktteilnehmer berichten von großer Unruhe und Unsicherheit bei Anlegern.

Der Goldpreis hat hingegen unter anderem aufgrund der herrschenden Nervosität an den Märkten am Freitag einen historischen Höchstpreis von über 1.000 Euro erklimmen können.