Erste kurz nach Start +6,7%

Die Aktie der Erste Group ist nach der Mitteilung einer Kapitalerhöhung und der Quartalszahlen fester gestartet. In den ersten Handelsminuten stieg die Aktie um 6,7 % auf 29,35 Euro.

Aktienhändlern zufolge sind die gemeldeten Ergebnisse deutlich besser als erwartet ausgefallen. "Allerdings könnten mit einigen Einmaleffekten die Zahlen vor der Kapitalerhöhung etwas poliert worden sein", vermutete ein Händler.

Die Kapitalerhöhung dürfte gemischt aufgenommen werden. Das Ausmaß der Kapitalerhöhung sei wie am Markt erwartet ausgefallen, sagte ein Händler. Negativ könnte aber gewertet werden, dass kein PS-Kapital zurück gezahlt wird. "Es hat auch einen negativen Beigeschmack, dass die Bezugsrechte nicht handelbar sind", sagte ein Händler in einer ersten Reaktion.

Am Donnerstag hatte die Erste-Aktie bereits im Vorfeld der Meldung 7,00 % zugelegt, nachdem sie am Mittwoch in einem sehr schwachen Markt fast zehn Prozent verloren hatte.