Euro klettert über 1,45 US-Dollar und erreicht neues Jahreshoch

Der Euro ist am Dienstagnachmittag über die Marke von 1,45 US-Dollar gestiegen und hat damit sein neues Jahreshoch bei 1,4507 Dollar markiert. Im frühen Geschäft hatte die europäische Gemeinschaftswährung noch 1,4392 Dollar gekostet und damit im Verlauf 1,15 US-Cent zugelegt.

Devisenhändler sehen weiteres Aufwärtspotenzial beim Euro. "Ein Niveau von 1,47 bis 1,48 Dollar ist durchaus in naher Zukunft möglich", berichtete ein Marktteilnehmer in Wien. Das bisherige Allzeithoch erreichte die europäische Leitwährung am 15. Juli 2008 bei 1,6038 Dollar.