Euro nach US-Daten fester

EUR-USD: Fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Mittwoch und höher zum Niveau von heute in der Früh. Die veröffentlichten US-Daten sorgten für einen Schub nach oben beim Euro-Dollar-Kurs, hieß es.

Das US-BIP überraschte doch deutlich, sagte ein Devisenhändler. Das BIP der weltgrößten Volkswirtschaft ist im 3. Quartal mit einem Plus von 3,5 % stärker als von Experten erwartet gestiegen. Am Devisenmarkt standen zudem Aussagen von EZB-Ratsmitglied der Axel Weber im Fokus.

Der Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik sollte laut Weber nicht zu lange hinausgezögert werden. Damit wurde Zinserhöhungsspekulationen im Euro-Raum geschürt.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,4788 (zuletzt: 1,4785) USD festgestellt und liegt damit 6,26 Prozent oder 0,0871 Einheiten über dem Ultimowert 2008 von 1,3917 USD.