EZB-Zinssenkung ohne Wirkung

Euro steigt über 1,5000 Dollar

Der Euro hat am Mittwoch in der Früh weiter zugelegt und ist damit über die Marke von 1,5000 Dollar gestiegen. Gegen 9 Uhr notierte der Euro bei 1,5014 US-Dollar. Gegen Franken und Yen tendierte der Euro knapp behauptet. Gegen das Pfund gab der Euro etwas nach.

Devisenhändler erwarten die nächste wichtige Hürde für den Euro nun bei der Marke von 1,5065 Dollar. "Wenn das geht, erwarten viele eine weitere Bewegung des Euro in Richtung 1,52 Dollar", sagte ein Devisenhändler. "Alle großen Marktteilnehmer sind noch nach oben ausgerichtet", so der Händler.

Neue fundamentale Impulse könnten die am Nachmittag anstehenden US-Konjunkturdaten bringen. Auf der Agenda steht unter anderem der an den Märkten viel beachtete Index der Verbraucherstimmung der Universität Michigan.