Europas Börsen schließen klar fester

Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch mit klar festeren Notierungen geschlossen. Überraschend gute Ergebnisse von der US-Berichtssaison haben die Stimmung an den Märkten deutlich aufgehellt, kommentierten Börsianer. Der Euro-Stoxx-50 ging mit einem Aufschlag von 3,39 Prozent aus dem Handel.

Die bereits am Vorabend vorgelegten Ergebnisse des weltweit größten Chipherstellers Intel rückten die Technologiewerte in den Fokus. Börsianer zeigten sich positiv überrascht von der raschen Erholung des Marktführers. Intel gilt als ein wichtiger Gradmesser für die gesamte Branche. In Frankfurt gewannen Infineon 8,13 Prozent auf 3,125 Euro. Daneben stiegen in Paris die Aktien von STMicroelectronics um 7,28 Prozent auf 5,524 Euro.

In Paris sprangen Alcatel Lucent um 10,96 Prozent auf 1,752 Euro nach oben. Die Analysten der Citigroup haben ihr Votum auf "buy" angehoben. Weiters wurde bekannt, dass das Unternehmen einen Auftrag eines belgischen TV-Kabel-Betreibers erhalten hat.