dax

Europas Börsen starten sehr fest

Die Leitbörsen in Europa sind am Montag mit starken Aufschlägen in den Handel gestartet und konnten sich damit nach den massiven Verlusten der Vorwoche erstmals wieder erholen.

Der in der Nacht zum Montag verabschiedete Rettungsschirm für strauchelnde Länder der Eurozone sorgte für deutliche Erleichterung an den Börsen. Zuvor hatten schon die asiatischen Märkte mit Gewinnen reagiert.

Die EU und der IWF hatten sich auf einen 750 Mrd. schweren Abwehrschirm für die Gemeinschaftswährung geeinigt. Zudem gab die EZB bekannt in Zukunft auch Anleihen von hoch verschuldeten Euro-Staaten oder auch privaten Schuldnern aus diesen Ländern kaufen.

"Das vorliegende Maßnahmen-Paket ist unserer Meinung nach weit mehr, als man in so kurzer Zeit erwarten konnte, und sollte ausreichen, um die Ansteckung innerhalb der Eurozone zu stoppen", schreiben die Analysten von Raiffeisen-Research in einem ersten Kommentar.

Um 9.10 Uhr notierte der DAX in Frankfurt um 3,03 % höher bei 5.888,24 Punkten. Der "Footsie" in London sprang 2,84 Prozent auf 5.268,35 Zähler nach oben. Der Euro-Stoxx-50 legte deutliche 3,78 % auf 2.594,57 Punkte zu.