EuroStoxx/Frankfurter Börse

Euro Stoxx 50

Europas Leitbörsen eröffnen leicht im Plus

Artikel teilen

Autowerte fahren auf - Chinas Ausfuhren überraschend negativ.

Die Leitbörsen in Europa haben sich am Freitag mit Gewinnen präsentiert. Der Euro-Stoxx-50 stand mit plus 0,43 Prozent bei 3.300,79 Einheiten. Der DAX in Frankfurt gewann 0,41 Prozent auf 11.568,84 Punkte. In London zeigte sich der FT-SE-100 mit plus 0,38 Prozent auf 7.319,92 Punkte.

Nach der enttäuschenden Pressekonferenz Donald Trumps am Mittwoch, standen am Freitag Konjunkturdaten aus China im Fokus der Anleger: Enttäuschende Handelszahlen im Dezember dämpften die Hoffnung auf eine Erholung des Wirtschaftswachstums in China. Die Ausfuhren fielen in US-Dollar gerechnet unerwartet stark um 6,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie der Zoll in Peking berichtete. Auch Importe fielen schwächer aus als Experten erwartet hatten.

Im weiteren Verlauf des Tages stehen Konjunkturdaten aus den USA am Programm. Neben den Erzeugerpreisen für Dezember, erwarte man auch Einzelhandelsumsatzdaten und den vorläufigen Michigan Sentiment für Jänner. Experten der Helaba erwarten Daten, welchen einen weiteren Zinsschritt der US-Notenbank untermauern dürften.

Gut gesucht waren am Freitag Automobilewerte und konnten sich damit teilweise von ihren Vortagesverlusten erholen. Volkswagen (plus 2,04 Prozent) und BMW (plus 1,96 Prozent) rangierten an der Spitze des Euro-Stoxx-50.

Fiat Crysler stiegen nach dem Kurseinbruch vom Vortag um 5,18 Prozent. Am Donnerstag hatte die Fiat-Aktie mehr als 16 Prozent verloren, nachdem bekannt wurde, dass der Konzern wegen eines möglichen Abgasbetrugs ins Visier der Behörden geraten ist.

Auch andere Italiener zeigten sich besser. Aktien der italienischen Ubi Banca legten um rund 8,55 Prozent. Hintergrund sei unter anderem eine Kapitalerhöhung.

Aus Paris gab es ebenfalls Neuigkeiten. Die Aktien des Elektronik- und Dienstleistungsunternehmens Technicolor verloren rund 15,77 Prozent. Der Konzern legte überraschend schwache Gewinnzahlen vor.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo