Europas Leitbörsen setzen Gewinnserie fort

Die europäischen Aktienmärkte haben am Freitag nach einem schwachen Start im Verlauf einheitlich mit freundlicheren Kursen tendiert. Der DAX in Frankfurt notierte um 13.10 Uhr mit 5.274,78 Punkten und einem Plus von 27,50 Einheiten oder 0,52 Prozent. Der Euro-Stoxx-50 legte 15,91 Einheiten oder 0,62 Prozent auf 2.601,70 Punkte zu.

Den zehnten Tag in Folge konnten die europäischen Börsen an Wert zulegen und damit die größte Gewinnserie seit 2006 verbuchen. Von Konjunkturseite sorgte der stärker als erwartet gestiegene ifo-Geschäftsklimaindex für positive Impulse. "Wir sind reif für eine Pause, die gesund wäre, falls wir den Aufwärtstrend am Leben halten wollen", berichtete ein Händler. Auch langfristig bleibt der Experte vorsichtig: "Wir haben noch keine Umkehr des vor zwei Jahren begonnenen Abwärtstrends gesehen."

Nach Branchen zeigten sich die Finanzdienstleister besonders stark mit einem durchschnittlichen Plus im Euro-Stoxx-600 von 1,49 Prozent. Die Banken stiegen um 1,30 Prozent.