Europas Leitbörsen zur Eröffnung einheitlich im Plus

Angetrieben von positiven Vorgaben aus Übersee haben sich die europäischen Börsen im Frühhandel am Donnerstag mit Gewinnen präsentiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg 19,07 Einheiten oder 0,71 Prozent auf 2.707,28 Punkte.

Neben den Vorgaben von den Überseemärkten sorgten positive Signale von den Konjunkturdaten für zusätzlichen Auftrieb an Europas Börsen. Sowohl in Deutschland als auch in Frankreich ist die Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal um jeweils 0,3 Prozent gegenüber dem Jahresauftakt gewachsen.

An der Spitze des europäischen Auswahlindex gewannen ING 4,76 Prozent auf 9,774 Euro. Die Analysten von Goldman Sachs haben ihr Kursziel für die Finanzwerte von 10 auf 11 Euro angehoben und das Anlagevotum "Buy" bestätigt.

Am Ende des Euro-Stoxx-50 brachen Aegon um 6,67 Prozent auf 5,335 Euro ein. Der Finanzkonzern hat nach einem unerwarteten Quartalsverlust die Dividende für das laufende Geschäftsjahr gestrichen. Zudem wurde eine Kapitalerhöhung von rund einer Milliarde Euro angekündigt.