Europas Leitbörsen zur Eröffnung im Plus

Die Leitbörsen in Europa haben am Montag im frühen Handel einheitlich mit Gewinnen tendiert. Bis kurz nach 10.00 Uhr stieg der Euro-Stoxx-50 um 0,94 Prozent auf 2.607,06 Punkte.

Am schwedischen Aktienmarkt in Stockholm gewannen die Aktien von Ericsson 0,28 Prozent auf 71,70 Schwedische Kronen. Der Mobilfunk-Ausrüster hat sich in einem Bieterverfahren um die Mobilfunksparten des insolventen kanadischen Ausrüsters Nortel Networks erfolgreich gegen Nokia Siemens und den Finanzinvestor Matlin Patterson Global Advisors durch gesetzt. Ericsson wird für 1,13 Mrd. US-Dollar (796 Mio. Euro) die Geschäftsbereiche CDMA und LTE übernehmen.

In Luxemburg stiegen die Stahlwerte von ArcelorMittal um 2,57 Prozent auf 26,72 Euro. Einem Zeitungsbericht zufolge überlegt der Konzern eine Auslagerung seiner Edelstahlsparte. Geprüft werde, den Geschäftsbereich in ein Joint Venture mit einem anderen Unternehmen zu überführen.