Franken

Franken gegenüber Euro auf Allzeithoch

Nach einer Seitwärtsbewegung im Frühhandel ist der Euro am Freitagnachmittag etwas unter Druck geraten. Der Richtkurs der EZB gegenüber dem Dollar wurde nahezu unverändert zum Donnerstag festgelegt. Gegenüber dem Franken gab die europäische Leitwährung hingegen weiter ab - der Franken notiert zum Euro auf einem Allzeithoch.

Ein Euro war zum Tiefpunkt nur noch 1,3730 Franken wert. Händler verwiesen zur Begründung des starken Franken auf die Äußerungen der Schweizerischen Nationalbank. Diese hatte am Donnerstag nicht nur den Leitzins auf seinem Rekordtief belassen, die Währungshüter hatten angedeutet, eine Aufwertung der Landeswährung zuzulassen.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,2372 (zuletzt: 1,2363) USD festgestellt und liegt damit 14,12 % oder 0,2034 Einheiten unter dem Ultimowert 2009 von 1,4406 USD. Der Richtkurs des britischen Pfund zum Euro wurde mit 0,8357 (0,8349) GBP, jener des Schweizer Franken mit 1,3745 (1,3778) CHF und jener des japanischen Yen mit 112,12 (112,89) JPY fixiert. Heute früh notierte der Dollar mit 1,2379 und der Yen mit 112,47 Einheiten gegen den Euro.

Der Euro bewegte sich heute im europäischen Handel in einer Bandbreite von 1,2357 bis 1,2415 USD. Die Parität Dollar-Yen notierte heute etwa um 15 Uhr bei 90,65 im Mittel (zuletzt: 91,01). Der Notenkurs des US-Dollar wurde heute von den Banken im Mittel mit 1,2320 (zuletzt: 1,2200) Euro gestellt.

Für die tschechische Krone wurde heute von der EZB ein Richtwert von 25,733 (25,731) CZK für einen Euro und für den ungarischen Forint von 280,05 (279,21) HUF je Euro ermittelt.

Im Londoner Goldhandel wurde heute der Goldpreis im Vormittagshandel im Fixing je Feinunze (31,1 g) mit 1.244 Dollar (nach zuletzt 1.245 im Nachmittags-Fixing am Donnerstag) ermittelt.