DAX im Plus.

DAX im Plus

Frankfurter Börse schließt mit Gewinnen

Auch am Freitag konnten die meisten Papiere in Frankfurt zulegen.

Die Frankfurter Aktienbörse ist am Freitag erneut mit Kursgewinnen aus dem Handel gegangen. Der DAX erhöhte sich um 7,52 Punkte (plus 0,11 Prozent) auf 6.664,40 Einheiten.

Libyen und Japan nach wie vor bestimmend
"Der DAX wird derzeit bestimmt von den Themen rund um Japan und Nordafrika", meinte ein Händler. "Je nach Nachrichtenlage schlägt er wie ein Seismograph in die eine oder andere Richtung aus. Derzeit steht eher Libyen im Vordergrund." Ein anderer Händler sagte, es sei bemerkenswert, dass Investoren angesichts der nur schwer vorhersagbaren Entwicklung in Japan vor diesem Wochenende überhaupt noch in den Markt eingestiegen seien.

Daimler klar im Plus
Daimler-Papiere gewannen an der DAX-Spitze 2,28 Prozent auf 45,90 Euro. Börsianer verwiesen auf Aussagen von Spartenchef Andreas Renschler, wonach im Lkw-Markt mit signifikantem Wachstum zu rechnen ist, insbesondere für mittlere und schwere Lastwagen. Aktien von BMW gewannen 2,16 Prozent auf 55,30 Euro.

Siemens legt dank alternativer Energien zu
Siemens-Aktien bauten mit plus 0,21 Prozent auf 90,40 Euro ihre Vortagesgewinne noch etwas aus und profitierten von einer Hochstufung von "Hold" auf "Buy" durch die Deutsche Bank. Ein Börsianer verwies zudem auf die gute Positionierung des Konzerns im Geschäft mit Alternativen Energien. Siemens sei aber nicht nur im Bereich Windenergie, sondern auch bei klassischen Öl- und Gaskraftwerken stark vertreten.

Adidas mit Verlusten
Adidas-Titel gaben nach Zahlen des Rivalen Nike 1,41 Prozent auf 43,215 Euro ab. Der US-Sportartikelkonzern leidet unter gestiegenen Kosten und konnte die Analystenerwartungen in seinem dritten Geschäftsquartal nicht erfüllen. Ein Börsianer sagte: "Der Nike-Bericht bringt etwas Unsicherheit. Das belastet die Adidas-Aktien."