Wiener Börse will internationale Aufmerksamkeit

Schwacher Start - ATX um 9.15 Uhr bei 2.253,47

Der Leitindex an der Wiener Börse befindet sich mit 0,6 % im Minus. Erste Group und Raiffeisen International büßten ein.

Die Wiener Börse hat sich am Montag kurz nach dem Handelsstart mit etwas schwächerer Tendenz gezeigt. Der Fließhandelsindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.253,47 Zählern um 13,89 Punkte oder 0,61 % unter dem Freitag-Schluss (2.267,36). Bisher wurden 1.274.273 (Vortag: 1.212.852) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Nach sehr schwachen Übersee-Vorgaben starteten auch die europäischen Märkte einheitlich mit Kursverlusten in die Woche. Das Minus beim ATX fiel kurz nach der Eröffnung aber vergleichsweise gering aus.

Unter den Bankwerten büßten Erste Group 1,73 % auf 25,55 Euro ein und Raiffeisen International gaben um 0,51 % auf 30,99 Euro nach. Vienna Insurance Group konnten sich hingegen um 0,74 % auf 31,47 Euro steigern und UNIQA gewannen 1,25 % auf 14,60 Euro. OMV schwächten sich um 0,87 % auf 25,09 Euro ab.