US-Börsen dürften zum ersten Mal in dieser Woche fester eröffnen

Zum ersten Mal in dieser Woche wird die Wall Street am Donnerstag zu Handelsbeginn mit Kursgewinnen erwartet.

Dabei hielten sich die positiven und negativen Daten die Waage: Während die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche nicht so deutlich gesunken waren wie erwartet, waren die monatlichen Umsatzzahlen verschiedener Einzelhändler nicht so schlecht ausgefallen wie befürchtet aus.

Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sei um 7.000 auf 570.000 zurückgegangen, hatte das US-Arbeitsministerium mitgeteilt. Volkswirte hatten 560.000 Erstanträge erwartet. Die wöchentlichen Arbeitsmarktdaten werden als ein Indikator für die am Freitag anstehenden Zahlen für August gewertet.

Bereits am Mittwoch hatten die jüngsten Daten des Arbeitsmarkt-Dienstleisters ADP gezeigt, dass sich der Beschäftigungsabbau im Privatsektor im August zwar erneut spürbar abgeschwächt hatte, die Erwartungen von Volkswirten aber enttäuschte.