Wall_Street_EPA

US-Börsen fester im Frühhandel

An der Wall Street wurden die jüngsten Konjunkturnachrichten positiv aufgenommen. Bis 16.05 Uhr stieg der Dow Jones 0,68 % auf 10.407,19 Zähler.

Die wöchentliche Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe hat überraschend deutlich zugenommen, lag damit aber dennoch auf dem tiefsten Niveau seit 1 Jahr. Die Anzahl der registrierten Arbeitslosen ging jedoch unerwartet deutlich zurück. Zudem haben die US-Exporteure im Oktober vom schwachen Dollar profitiert und mehr ins Ausland verkauft. Das Außenhandelsdefizit sank daher überraschend um 7,6 % auf 32,9 Mrd. Dollar.

Aktien der als eigenständiges Unternehmen an die New Yorker Börse zurückgekehrten AOL fielen um 1,99 % auf 23,2 Dollar. Nach acht erfolgslosen Jahren unter dem Dach von Time Warner wurde AOL dafür aus dem Konzern herausgelöst.