US-Börsen höher ins Wochenende

Quartalszahlen im Blick

US-Börsen höher ins Wochenende

Dow Jones legte leicht 10,37 Punkte oder 0,07% auf 14.547,51 Einheiten zu.

Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag nach zahlreichen vorgelegten Quartalszahlen mit überwiegend festeren Kursen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index legte nach enttäuscht aufgenommenen Resultaten von Schwergewichten wie IBM nur leicht 10,37 Punkte oder 0,07 Prozent auf 14.547,51 Einheiten zu.

Bei den anderen wichtigen US-Indizes sorgten hingegen gute Zahlen etwa von Google für stärkeren Auftrieb. Der S&P-500 Index verbesserte sich um 13,64 Punkte oder 0,88 Prozent auf 1.555,25 Zähler. Der Nasdaq Composite Index gewann um 39,70 Einheiten oder 1,25 Prozent auf 3.206,06 Zähler.

Der IT-Konzern IBM hatte im ersten Quartal unter schwachen Geschäften mit Hardware und Software gelitten. Die Aktien sackten als Dow-Schlusslicht um 8,28 Prozent auf 190,0 Dollar ab. Auch General Electric (GE) und McDonald's konnten die Anleger mit ihren Bilanzvorlagen nicht überzeugen. Die Papiere des Siemens-Wettbewerbers büßten 4,06 Prozent ein, die der Fast-Food-Kette 1,95 Prozent.

Microsoft setzten sich hingegen mit plus 3,39 Prozent an die Dow-Spitze, nachdem der Softwarekonzern den Gewinn zum Jahresauftakt deutlicher gesteigert hatte als gedacht. Erfreuliches berichtete auch der Suchmaschinen-Betreiber Google. Er überraschte mit einem starken Wachstum in den ersten drei Monaten des Jahres. Die Aktien zogen um 4,43 Prozent an.

Abseits der Berichtssaison richteten sich die Blicke auf die Papiere von Dell, die 3,94 Prozent einbüßten. Der Finanzinvestor Blackstone hatte sich zuvor wegen des rückläufigen PC-Marktes aus dem Bieterwettkampf um den PC-Hersteller zurückgezogen.

Boeing-Aktien gewannen um 2,14 Prozent an Höhe. Boeings 787 "Dreamliner" kann bald wieder in die Luft gehen. Die US-Flugaufsicht FAA hat am Freitag die neue Batteriekonstruktion genehmigt, die künftig vor Feuern bewahren soll.