US-Börsen mit leichterer Tendenz zum Handelsschluss

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch mit leichteren Kursen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index gab 26,00 Punkte oder 0,29 Prozent auf 9.070,72 Einheiten ab.

Aktienhändler verwiesen auf negative Impulse aus China, wo die Kurse eingebrochen waren, und damit einhergehende Sorgen über die Nachhaltigkeit des jüngsten Kursanstiegs. Darüber hinaus hätten Befürchtungen über die weitere Wirtschaftsentwicklung belastet. Die Auftragseingänge für langlebige Güter waren im Juni überraschend deutlich gesunken. Auch die jüngsten Aussagen der US-Notenbank (Fed) konnten nicht beruhigen: Laut der Notenbanker hat sich das Tempo der Rezession abgeschwächt und die wirtschaftliche Aktivität auf einem niedrigen Niveau stabilisiert.

Aktien von Verizon Communications verdrängten im späten Handel die Titel der Bank of America (BoA) von der Dow-Spitze. Verizon stiegen um 1,85 Prozent auf 31,98 US-Dollar. BoA gewannen 1,35 Prozent auf 13,52 Dollar. Auch die meisten übrigen Finanzwerte legten zu.