US-Börsen wenig verändert - Dow Jones mit bestem Börsenmonat seit 2002

Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag nach der jüngsten Aufwärtsbewegung mit wenig veränderten Kursen geschlossen. Der Dow Jones stieg leicht um 0,19 Prozent auf 9.171,61 Einheiten. Der weltbekannteste Börsenindex verbuchte im August das beste Börsenmonat seit dem Jahr 2002.

Händler verwiesen auf die jüngsten Daten, denen zufolge sich in den USA ein Ende der durch die Finanzmarktkrise ausgelösten schweren Rezession abzeichnet. Die Talfahrt der US-Wirtschaft hatte sich im zweiten Quartal merklich abgeschwächt. Nach Einschätzung von Volkswirten hat die US-Konjunktur ihren Tiefpunkt durchschritten und dürfte im zweiten Halbjahr wieder wachsen.

Aktien von Walt Disney sackten um 4,20 Prozent ab und waren damit der schwächste Wert im Dow Jones. Der Unterhaltungskonzern musste einen Gewinneinbruch von mehr als einem Viertel verkraften.

Aktien von Ford stiegen um 8,25 Prozent. Händler verwiesen auf eeiner Aufstockung der Mittel für die US-Abwrackprämie um zwei Milliarden Dollar.