US-Börsen zur Eröffnung etwas tiefer

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch kurz nach Handelsbeginn mit festeren Kursen tendiert. Bis 15.50 Uhr MEZ fiel der Dow Jones Industrial Index 60,31 Einheiten oder 0,55 Prozent auf 10.847,11 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verringerte sich um 9,05 Punkte (plus 0,38 Prozent) auf 2.401,64 Einheiten.

Schwache US-Arbeitsmarktdaten belasteten. Bereits vor Handelsbeginn meldete der private Arbeitsmarkt-Dienstleister Automatic Data Processing (ADP) unerwartet einen Rückgang der Beschäftigung im Privatsektor. Die Daten liefern wichtige Hinweise für den mit Spannung erwarteten Arbeitsmarktbericht der US-Regierung am Freitag.

Der Nervenkrieg zwischen dem Internetunternehmen Google und der chinesischen Regierung sorgte an der Wall Street für nervöse Spannung. Google vermutet eine Blockade durch Chinas "Große Firewall". Die Google-Papiere ermäßigten sich um 0,33 Prozent auf 564,82 Dollar.