US-Börsen zur Eröffnung gespalten

Dow Jones

US-Börsen zur Eröffnung gespalten

Dow kaum verändert, Technologiewerte freundlich.

Die US-Aktienmärkte sind am Montag gespalten in den Handel gestartet. Der Dow Jones Industrial verlor zuletzt 0,08 Prozent auf 20.923,32 Punkte. Für den marktbreiten S&P-500-Index ging es hingegen um 0,08 Prozent auf 2.386,06 Punkte nach oben.

Die Technologie-Indizes legten deutlicher zu. Der Nasdaq 100 gewann 0,44 Prozent auf 5.608,12 Punkte.

Das Handelsvolumen dürfte unterdurchschnittlich bleiben. An den wichtigsten europäischen Aktienmärkten geht das Geschäft erst am Dienstag wieder los.

Die veröffentlichten US-Konjunkturdaten waren unter dem Strich eher enttäuschend ausgefallen. So war die Entwicklung der privaten Ausgaben und Einkommen in den USA im März hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die nach wochenlangen Verhandlungen erzielte Einigung von Republikanern und Demokraten im US-Kongress auf ein Haushaltsgesetz im Umfang von einer Billion Dollar wurde hingegen von Händlern als leicht positiv bewertet.

Marktbewegende Nachrichten zu größeren Unternehmen lagen nicht vor. So spiegelte sich im Dow die allgemeine Marktstimmung wider. An der Spitze stand mit Apple ein Technologiekonzern (+1,46 Prozent). Am Indexende rangierte mit Boeing hingegen ein klassischer Industrievertreter.