US-Börsen zur Eröffnung leichter

Nachdem die Leitindizes vor dem Wochenende auf neuen Jahreshöchstständen geschlossen hatten, gaben die US-Börsen zu Eröffnung der neuen Handelswoche im Frühhandel leicht nach. Bis 16.10 Uhr verlor der Dow Jones 0,26 Prozent auf 9.345,97 Zähler. Der S&P-500 Index gab um 0,31 Prozent auf 1.007,38 Zähler nach.

Marktteilnehmern zufolge sei die leichte Korrektur nach den jüngsten kräftigen Aufschlägen nicht überraschend. In Ermangelung von wichtigen Konjunkturdaten und Unternehmensbilanzen würden dem Markt die nötigen Impulse für eine Fortsetzung der Kursrally fehlen.

Die Aktien des Hypothekenfinanzierers Freddie Mac sprangen um 78,38 Prozent auf 1,32 Dollar nach oben. Im vergangenen zweiten Quartal konnte das Unternehmen erstmals seit zwei Jahre wieder einen Gewinn erwirtschaften.

An der Dow Jones-Spitze gewannen McDonald's 1,78 Prozent auf 56,18 Dollar. Die Fast-Food-Kette konnte im Juli ihren weltweiten Umsatz um 4,3 Prozent steigern und somit die Analystenprognosen übertreffen.