Wien baut Verluste stark aus: ATX verliert 4 Prozent

Wien baut Verluste stark aus: ATX verliert 4 Prozent

Die Wiener Börse hat am Mittwochvormittag ihre anfänglichen Verluste massiv ausgebaut. Der Wiener Aktienindex ATX fiel bis 10:50 um 4,03 % auf 2.592,23 Punkte.

Auch an anderen Börsen in Europa ging es vor dem Hintergrund der Schuldenkrise in Griechenland nach unten, allerdings weniger deutlich. Der deutsche DAX fiel bis dato um 1,52 %, der Euro-Stoxx-50 gab 1,83 % nach.

Die Verluste erfolgten in Wien auf breiter Front. Keine einzige Aktie im prime market notierte im Plus. Besonders unter Druck kamen Immobilien- und Finanzwerte. So büßten Immofinanz 8,33 % auf 2,97 Euro ein. Bei den Bankenschwergewichten verloren Raiffeisen International deutliche 7,82 % auf 35,03 Euro. Erste Group fielen 5,53 % auf 31,8 Euro.