Wiener Börse am Nachmittag fester

Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei eher geringem Volumen mit festerer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.209,32 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 19,16 Punkten bzw. 0,87 Prozent.

In einem lustlosen Geschäft konnte der ATX seine Kursgewinne am frühen Nachmittag ein wenig ausweiten. Unternehmensnachrichten waren bis dato Mangelware, die optimistische Stimmung wurde vom festen europäischen Börsenumfeld ausgelöst.

In den Mittelpunkt des ansonsten geringen Handelsinteresses gerieten die Bankenwerte, die sich von ihrem Vortagesverlust ein wenig erholten. So konnten Raiffeisen International trotz Abstufung auf "Sell" von "Buy" durch die Citigroup um 1,32 Prozent auf 30,04 Euro zulegen. Erste Group stiegen um 2,57 Prozent auf 21,14 Euro.

Beim Verbund wurde eine Analyse von Natixis bekannt. Die französischen Aktienexperten senken das Kursziel für die Verbund-Aktien von 31,50 auf 29,75 Euro. Verbund ermäßigten sich um 2,25 Prozent auf 34,80 Euro.