boerse1

Wiener Börse am Nachmittag fester

Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.386,60 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 34,55 Punkten bzw. 1,47 %. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +1,10 %, FTSE/London +0,21 % und CAC-40/Paris +1,07 %.

Der ATX konnte seine Verlaufsgewinne am frühen Nachmittag großteils halten. Auch die übrigen europäischen Märkte präsentierten sich einheitlich von ihrer freundlichen Seite. Die US-Futures deuten auf eine freundliche Eröffnung an der Wall Street hin.

Rohstoffwerte zählten europaweit zu den größeren Gewinnern. In Wien konnten voestalpine in dem guten Branchenumfeld um 4,03 % auf 24,26 Euro anziehen. Stark zeigten sich auch Palfinger mit einem Kursplus von 3,38 % auf 18,35 Euro sowie Andritz, die um 1,78 % auf 48,54 Euro gewannen.

Auch die heimischen Bankwerte konnten von einem freundlichen Sektor-Trend profitieren und machten Boden gut. Raiffeisen International lagen 2,12 % im Plus bei 33,77 Euro. Erste Group verbesserten sich um 1,66 % auf 27,64 Euro. Die Versicherer zeigten hingegen kein klares Bild. Während Vienna Insurance Group 1,63 % auf 35,62 Euro zulegten, korrigierten UNIQA 1,57 % nach unten auf 15,00 Euro.

Zumtobel gewannen nach Vorlage von Ergebnissen 1,01 % auf 14,03 Euro. Der Leuchtenhersteller fuhr im Geschäftsjahr 2009/10 einen operativen Verlust von 45,2 Mio. Euro ein. Negative Sondereffekte hatten das Ergebnis belastet. Positiv überrascht zeigen sich die Analysten der UniCredit vor allem von der geplanten Dividende von 0,15 Euro je Aktie für 2009/10. Erwartet hatten die Analysten eine Aussetzung der Dividende.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen zwölf Uhr bei 2.397,14 Punkten, das Tagestief lag zur Eröffnung bei 2.351,86 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 1,28 % bei 1.138,99 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 29 Titel mit höheren Kursen, elf mit tieferen und zwei unverändert. In zwei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 1.994.523 (Vortag: 4.103.995) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 60,42 (110,83) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 273.322 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 15,12 Mio. Euro entspricht.