Wiener Börse am Nachmittag im Minus

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstagnachmittag bei schwachem Volumen mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.033,37 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,34 Prozent. Händler sprachen von einem ruhigen Geschäft mit nur geringen Umsätzen. In Ermangelung eigener Handelsimpulse folge der Markt dem internationalen Geschehen.

Mit Plus 2,15 Prozent auf 35,23 Euro zählten die Verbund-Werte zu den größten Gewinnern. Die Analysten der UniCredit haben ihre Empfehlung von "buy" auf "hold" zurück genommen, das Kursziel jedoch von 35 auf 36 Euro angehoben.

Gut gesucht waren auch die Anteilsscheine der AUA - ein Plus von 1,88 Prozent auf 4,33 Euro. Händlern zufolge hat sich die AUA-Käuferin Lufthansa im Rahmen einer Investorenpräsentation positiv geäußert die Übernahme abschließen zu können.

Daneben konnten auch die Aktien von Andritz und bwin Kursgewinne für sich verbuchen. So stiegen Andritz um 1,21 Prozent auf 28,52 Euro und bwin um 1,50 Prozent auf 31,13 Euro.