Wiener Börse startet etwas höher

Uneinheitliches Umfeld

Wiener Börse startet etwas höher

Der ATX stieg um 11,84 Punkte bzw. 0,47 Prozent auf 2.549,64 Punkte.

Die Wiener Börse hat sich am Dienstagvormittag mit freundlicher Tendenz präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.549,64 Punkten nach 2.537,80 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein Plus von 11,84 Punkten bzw. 0,47 Prozent.

Das europäische Umfeld zeichnete nach uneinheitlichen Übersee-Vorgaben hingegen noch kein klares Bild. Die Investoren warten gespannt auf die heute startende zweitägige Sitzung der US-Notenbank, hieß es von Marktbeobachtern. „Der ATX wird sich wohl am internationalen Umfeld orientieren“, meinte ein Händler.

Unter den Einzelwerten rückten die Anteilsscheine des Verbund nach Vorlage von Ergebnissen in den Fokus. Die Versorger-Aktien gewannen um 0,93 Prozent auf 17,36 Euro. Begünstigt durch Einmaleffekte des Türkei/E.ON-Anteilstauschs hat der Stromkonzern in den ersten neun Monaten unter dem Strich wie erwartet einen um mehr als die Hälfte höheren Nettogewinn erzielt. Belastet haben dagegen Abschreibungen, sodass das operative Ergebnis (EBIT) bis September im Vorjahresvergleich um mehr als vier Fünftel einbrach.


Die heimischen Bankwerte tendierten im Frühhandel uneinheitlich. Während Raiffeisen um 1,33 Prozent auf 26,30 Euro verloren, konnten die Aktien der Erste Group ein Plus von 1,11 Prozent auf 24,57 Euro verbuchen.

In einem starken europäischen Öl-Sektor konnten die Aktien der OMV um 1,34 Prozent auf 34,74 Euro zulegen. Erneut sehr fest tendierten Valneva mit plus 5,35 Prozent auf 5,32 Euro. Zu Wochenbeginn hatten die Titel des Biotech-Unternehmens bereits gut 4,5 Prozent an Wert gewonnen.

Der ATX Prime notierte bei 1.254,80 Zählern und damit um 0,43 Prozent oder 5,39 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 20 Titel mit höheren Kursen, zwölf mit tieferen und einer unverändert. In vier Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 461.976 (Vortag: 475.639) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 14,097 (12,74) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.