ATX Wiener Börse

ATX

Wiener Börse startet etwas höher

Artikel teilen

ATX plus 0,35 Prozent - Warten auf EZB-Sitzung.

Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Donnerstag mit etwas höherer Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.402,78 Zählern um 8,45 Punkte oder 0,35 Prozent über dem Mittwoch-Schluss (2.394,33). Bisher wurden 281.692 (Vortag: 265.784) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Der heutige Handelstag steht europaweit im Zeichen der heutigen Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB). Von dieser wird angesichts der weiterhin sehr schwachen Inflation im Euroraum die Bekanntgabe weiterer Lockerungsmaßnahmen erwartet. So rechnen Volkswirte mit einer zeitlichen Streckung des seit März 2015 laufenden Anleihenkaufprogramms über März 2017 hinaus. Eine neuerliche Senkung des negativen Einlagenzinssatzes wird dagegen nicht erwartet.

Neue Unternehmensnachrichten gab es in Wien bisher nicht. Wie bereits am Vortag zeigten sich Bankwerte im Plus-. So zogen Raiffeisen um 1,05 Prozent auf 13,05 Euro an und Erste Group stiegen um 0,68 Prozent auf 26,62 Euro. An die Spitze der Kurstafel setzten sich Schoeller-Bleckmann mit plus 2,40 Prozent auf 53,81 Euro.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo