ATX Wiener Börse

ATX

Wiener Börse startet etwas schwächer

Der heimische Leitindex ATX verlor um 5,85 Punkte oder 0,22 Prozent.

Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Mittwoch mit leichterer Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.653,85 Zählern um 5,85 Punkte oder 0,22 Prozent unter dem Dienstag-Schluss (2.659,70). Bisher wurden 295.956 (Vortag: 270.825) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Auch das europäische Umfeld startete überwiegend etwas tiefer in die Sitzung. Zu den größeren Gewinnern in Wien zählten kurz nach Handelsbeginn voestalpine mit plus 1,32 Prozent. Palfinger konnten sich um 1,22 Prozent steigern.

Am unteren Ende des Kurszettels fanden sich Aktien von Porr mit einem Minus von 5,50 Prozent. Eine Gruppe von Aktionären des Baukonzerns beabsichtigt, bis zu 1,474.509 Aktien oder rund fünf Prozent der Stimmrechte außerbörslich via Privatplatzierung verkaufen. Wie der Konzern am Dienstagabend mitgeteilt hatte, umfasst diese Gruppe alle Mitglieder des Vorstands und einzelne Aufsichtsratsmitglieder der Porr bzw. diesen nachstehenden Gesellschaften, u.a. auch Gesellschaften des Ortner-Strauss-Syndikats.