Wiener Börse startet fest

ATX

Wiener Börse startet fest

Brexit-Gegner bei Umfragen zu Großbritannien leicht in Führung.

Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Montag mit fester Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.182,97 Zählern um klare 43,16 Punkte oder 2,02 Prozent über dem Freitag-Schluss (2.139,81). Bisher wurden 417.679 (Vortag: 289.066) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Europaweit wurden die Märkte von neuen Umfragen zu Großbritannien, laut denen die Gegner eines Austritts aus der Europäischen Union (EU) wieder leicht in Führung liegen, beflügelt. In Folge hat die Risikoaversion der Anleger wieder etwas nachgelassen, hieß es aus dem Handel.

Sehr fest präsentierten sich Bankwerte. Raiffeisen kletterten in den ersten Handelsminuten um 4,48 Prozent auf 11,78 Euro nach oben und Erste Group gewannen 2,84 Prozent auf 21,90 Euro.

Palfinger zogen um 0,94 Prozent auf 26,75 Euro an. Der Kranhersteller will den norwegischen Schiffsausrüster TTS Group ASA übernehmen. Für sämtlich Aktien von TTS will Palfinger rund 60 Millionen Euro an Cash auf den Tisch legen. An Kosten kämen noch die Schulden der norwegischen Firma hinzu. Bisher haben laut Palfinger-Angaben rund 67 Prozent der Eigentümer von TTS zugestimmt.