Wiener Börse startet fester

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei schwachem Anfangsvolumen mit fester Tendenz gezeigt. Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.113,15 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 1,17 Prozent.

Angetrieben von freundlichen Vorgaben aus Übersee präsentierte sich der heimische Aktienmarkt mit Kursgewinnen. Auch das europäische Umfeld zeigte sich mit einer freundlichen Eröffnungstendenz. Bis dato wurden noch keine kursrelevanten Neuigkeiten zu den heimischen Werten bekannt.

Die Gewinne zogen sich quer über alle Sektoren und Branchen. Mit einem Aufschlag von 3,09 Prozent auf 18,70 Euro zählten voestalpine zu den größten Gewinnern im Frühhandel. Die Aktien des steirischen Anlagenbauers Andritz konnten um 3,03 Prozent auf 30,92 Euro zulegen.

Unter den Finanzwerte stiegen die Anteilsscheine der Erste Group um 1,75 Prozent auf 20,40 Euro. Die Wertpapiere von Raiffeisen International verteuerten sich um 0,68 Prozent auf 28,00 Euro.