Wiener Börse startet freundlich

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei dünnem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 9.45 Uhr mit 2.056,86 Punkten nach 2.044,53 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein Plus von 0,60 Prozent.

Trotz negativer Vorgaben aus Asien und einem uneinheitlichen europäischen Umfeld zeigte sich der ATX zu Wochenbeginn von seiner freundlichen Seite. Das Geschäft zum Wochenauftakt gestaltete sich jedoch sehr ruhig und erfolgte bei nur geringen Umsätzen.

In einem schwachen europäischen Sektor konnten die Titel der voestalpine kräftig zulegen. Die Aktien gewannen 3,59 Prozent auf 18,78 Euro. Unter den weiteren Indexschwergewichten legten Verbund 2,17 Prozent auf 35,35 Euro zu.

Telekom Austria gewannen 0,98 Prozent auf 11,29 Euro. JP Morgan hat das Kursziel um acht Prozent auf 13,50 Euro angehoben. Für die OMV wurde die Einstufung hingegen von "neutral" auf "underweight" gesenkt. OMV-Papiere notierten 0,53 Prozent schwächer bei 26,19 Euro.