Schnee

voestalpine dreht ins Plus

Wiener Börse startet gut behauptet

Artikel teilen

Die Nachrichtenlage in Wien war im Frühhandel außerordentlich dünn.

Die Wiener Börse hat sich am Freitag im frühen Handel bei schwachem Anfangsvolumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.976,56 Punkten nach 2.974,58 Einheiten am Donnerstag errechnet, das ist ein Plus von 1,98 Punkten bzw. 0,07 Prozent.

Die europäischen Börsen haben zum Wochenschluss großteils in der Verlustzone eröffnet. Nachdem Gerüchte um einen möglichen Rücktritt Ägyptens Präsident Hosni Mubarak die Indizes am Donnerstagnachmittag beflügeln konnten, belasteten die enttäuschten Hoffnungen heute die Stimmung. Händler sprachen von einem hohen Maß an Unsicherheit und Sorge vor einer Ausweitung der Unruhen.

Die Nachrichtenlage in Wien war im Frühhandel außerordentlich dünn, die Suche nach Orientierungshilfen gestaltete sich somit schwierig. Abhilfe könnte am Nachmittag eine spärliche Anzahl an US-Konjunkturdaten schaffen. So erwarten Marktteilnehmer vor allem von den Daten zum Verbrauchervertrauen Impulse für den Handel.

Gänzlich unbeeindruckt von enttäuschend aufgenommenen Quartalsdaten beim deutschen Stahlkonzern ThyssenKrupp drehten voestalpine im Frühhandel ins Plus und notierten um 0,86 % höher bei 33,89 Euro. OMV tendierten nach der Vorlage von Ergebnissen bei der französischen Branchengröße Total gut behauptet und gewannen 0,06 % auf 34,07 Euro.

Unter den restlichen Schwergewichten ließen Erste Group um 0,16 % auf 37,88 Euro nach, während Aktien der Branchenkollegin Raiffeisen Bank International um 0,14 % auf 44,12 Euro zulegten. Telekom Austria gaben 0,38 % auf 10,51 Euro nach.

Der ATX Prime notierte bei 1.435,45 Zählern und damit um 0,05 % oder 0,69 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 15 Titel mit höheren Kursen, 17 mit tieferen und einer unverändert. In sechs Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo