ATX Wiener Börse

ATX

Wiener Börse startet höher

Porr meldet Rekord-Auftragsstand für das erste Halbjahr.

Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Dienstag mit etwas höherer Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.323,29 Zählern um 5,37 Punkte oder 0,23 Prozent über dem Montag-Schluss (2.317,92). Bisher wurden 306.800 (Vortag: 177.534) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Wie bereits zum Wochenstart rechnen Marktteilnehmer mit einem ruhigen Handelstag in Europa. Die Vorgaben aus Übersee liefern keine starken Impulse. Konjunkturseitig dürften im Tagesverlauf vor allem die Verbraucherpreise aus Deutschland sowie Daten zum Wirtschafts-und Industrievertrauen aus der Eurozone in den Blick rücken.

In Wien setzt Porr die Berichtssaison fort. Im ersten Halbjahr konnte der Baukonzern seine Ertragskennzahlen deutlich steigern und den Auftragsbestand auf eine neue Rekordhöhe ausbauen. Das Periodenergebnis stieg um die Hälfte auf 16 Mio. Euro, und das Orderbuch füllte sich um 14 Prozent auf 5,48 Mrd. Euro. Die Aktien zogen um 3,23 Prozent auf 28,62 Euro an und notierten damit an der Spitze der Kurstafel.

Gleich an zweiter Stelle rangierten Warimpex mit plus 2,80 Prozent auf 0,55 Euro. Auch der Hotelbetreiber und Immo-Entwickler Warimpex meldete erfreuliche Zahlen. Das Unternehmen hat heuer bis Juni ins Plus gedreht: Dank Rubel-Erholung und Wertzuwächsen im Portfolio wurde ein Periodengewinn von 12,3 Mio. Euro erzielt, nach 24,9 Mio. Euro Minus im gleichen Vorjahreszeitraum. Unternehmenschef Franz Jurkowitsch hält auch fürs Gesamtjahr schwarze Zahlen für möglich.