ATX Wiener Börse

ATX

Wiener Börse startet kaum verändert

Der Leitindex ATX startet bei 0,6 Punkte oder 0,02 Prozent.

Der Wiener Aktienmarkt ist am Dienstag nach dem langen Wochenende kaum verändert in die Handelswoche gestartet. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.641,32 Zählern um 0,6 Punkte oder 0,02 Prozent über dem Freitag-Schluss (2.640,72). Bisher wurden 410.421 (Vortag: 223.623) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Weiter verfolgen die Anleger das Tauziehen um die wirtschaftliche Zukunft Griechenlands mit Spannung. Am Vortag hat ein Sprecher der griechischen Regierung bekräftigt, dass das Land seine Zahlungsverpflichten erfüllen werde.

In Wien blieb es in der Früh unterdessen noch ruhig. Geschäftszahlen stehen keine am Programm, auch kursrelevante Unternehmensnachrichten lagen nicht vor. Die UNIQA hält allerdings heute ihre Hauptversammlung ab. Am Freitag hatte der Versicherer Quartalszahlen vorgelegt und einen Gewinnanstieg berichtet. Im Frühhandel tendierte die UNIQA-Aktie mit einem Plus von 0,47 Prozent bei 9,45 Euro, nachdem sie am Freitag bereits zu den stärksten Werten in Wien gehörte hatte.

Im prime market stachen zudem conwert hervor, die im Eröffnungshandel als umsatzstärkste Aktie 0,81 Prozent auf 12,45 Euro zulegten. Die Immobiliengesellschaft wird am Mittwoch Quartalszahlen vorlegen.

Einheitlich im Minus notierten hingegen die Bank-Werte. Erste Group verloren 0,43 Prozent auf 26,67 Euro, Raiffeisen Bank International gaben um 0,33 Prozent auf 14,94 Euro nach.