Wiener_Boerse_APA

Wiener Börse startet schwach

Der Fließhandelsindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.360,46 Zählern um 29,05 Punkte oder 1,22 % unter dem Montag-Schluss (2.389,51). Bisher wurden 312.868 (Vortag: 141.333) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Nach schwachen Vorgaben von den Übersee-Märkten starteten die europäischen Börse einheitlich mit klaren Abschlägen in die Sitzung. In Wien büßten Wienerberger 2,54 % auf 10,76 Euro ein. Auch die Bankwerte fanden sich unter den größeren Verlierern. Erste Group sanken 1,67 % auf 27,43 Euro und Raiffeisen International gaben 1,41 % auf 33,32 Euro nach. OMV notierten 1,51 % tiefer bei 25,07 Euro.