Wiener Rentenmarkt am Nachmittag mit behaupteten Notierungen

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag mit etwas stärkeren Notierungen im Vergleich zum Vormittag gezeigt. Im Fokus standen heute zum Einen die Zinssetzung der EZB, die aber wie erwartet keine Veränderung brachte und zum Anderen die Ergebnisse der US-Einzelhandelsumsätze, welche im Dezember um 0,3% unerwartet gesunken sind.

Um 17:20 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 122,27 um 7 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (122,20). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 122,06. Das Tageshoch lag bisher bei 122,39, das Tagestief bei 121,88. Der Handel verläuft bei gutem Volumen.

Der Renditeabstand zu Deutschland betrug im 30-jährigen Laufzeitbereich 29,8 (28,9/27,8) Basispunkte, bei den Zehnjährigen 43,3 (41,3/41,5), bei den Fünfjährigen 43,6 (37,9/38,5) und bei den Zweijährigen lag er bei n.v. (n.v./n.v.) Basispunkten.