Wiener Rentenmarkt am Nachmittag weiterhin im Minus

Vor dem Hintergrund weiterhin fester Aktienmärkte hat sich der Rentenmarkt mit Verlusten präsentiert.

Daneben wurden heute in der Euro-Zone neue Staatsanleihen über insgesamt rund 11 Mrd. Euro an den Rentenmärkten platziert.

Portugal hat Anleihen für 750 Mio. Euro, Italien für insgesamt rund 6,5 Mrd. Euro und Deutschland für 4 Mrd. Euro an den Kapitalmärkten untergebracht. Die Experten der Commerzbank schätzen, dass die Behörden der Mitglieder der Euro-Zone in der laufenden Woche neue Anleihen über insgesamt 33 Mrd. Euro platzieren wollen.

Um 16:35 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 122,01 um 54 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (122,55). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 122,02. Das Tageshoch lag bisher bei 122,35, das Tagestief bei 121,79.In Frankfurt wurden bisher etwa 770.285 Dezember-Kontrakte gehandelt.