Fraport bietet für Portugals Flughäfen

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport will sieben Flughäfen im schuldengebeutelten Portugal übernehmen. Gemeinsam mit dem australischen Industry Funds Management (IFM) habe man am vergangenen Freitag ein bindendes Angebot im Privatisierungsverfahren für die Betreibergesellschaft ANA abgegeben, erklärte ein Fraport-Sprecher am Dienstag in Frankfurt.

Laut Medienberichten sind noch drei weitere Anbieter aus Frankreich, der Schweiz und Argentinien im Rennen. ANA hat mit sieben Flughäfen und 2.800 Mitarbeitern 2011 einen Umsatz von 432 Mio. Euro und einen Gewinn von 76,5 Mio. Euro erwirtschaftet.

Lesen Sie auch