Apple stößt Nokia vom Thron

iPhone führt Verkaufsliste an

Apple stößt Nokia vom Thron

Nokia stürzt auf Platz 3 ab, Apple ist die neue Nummer 1. Samsung legte am meisten zu.

Totaler Umbruch am Handymarkt. Was Branchenkenner seit einiger Zeit prognostiziert haben, ist nun tatsächlich passiert: Nokia, 15 Jahre lang unangefochtene Nummer 1 am Weltmarkt, musste die Führung abgeben. Apple und Samsung zogen an den Finnen vorbei, die sich laut aktuellen Zahlen der Marktforscher von Strategy Analytics im 2. Quartal 2011 mit Platz 3 zufrieden geben müssen.

Nokia stürzte von 38 auf 15 Prozent Marktanteil ab
Die neue weltweite Nummer 1 der Smartphone-Hersteller ist Apple. Im letzten Quartal verkaufte der US-Kultkonzern die Rekord-Stückzahl von 20,3 Mio. iPhones. Der Marktanteil stieg damit binnen Jahresfrist von 14 auf 19 %.

Den größten Zuwachs verzeichnete aber Samsung. Das koreanische Unternehmen katapultierte seinen Marktanteil von 5 % Mitte 2010 auf nunmehr 18 %. Wesentlich für den Erfolg waren die Verkaufsschlager Samsung Galaxy S und SII. Stolze 19 Mio. Smartphones konnte Samsung im 2. Quartal anbringen. Vom Boom des Google-Handybetriebssystems Android profitierte auch Hersteller HTC.

Nokia stürzte von 38 auf 15 % Marktanteil ab. Vor einem Jahr hatte der finnische Konzern noch 23,8 Mio. Smartphones verkauft, jetzt kam er nur noch auf 16,7 Mio. Stück. Als Ursache sehen Experten den zu späten Einstieg von Nokia in den Smartphone-Markt und eine unklare Strategie.

Insgesamt wurden im 2. Quartal laut Strategy Analytics weltweit 110 Mio. Smartphones verkauft. Das ist ein Plus von 76 % zum Vorjahr.

A. Sellner