Schnee

Wiener Börse

ATX gut behauptet bei 2.681,32 Punkten

OMV drückt auf den Index, EVN gewinnt dazu.

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag zu Mittag bei hohem Volumen mit gut behaupteter Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.681,32 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 1,37 Punkten bzw. 0,05 %. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,62 %, FTSE/London +0,60 Prozent und CAC-40/Paris +0,72 %.

Banken im Plus
In einem positiven europäischen Umfeld drehte der ATX nach einem etwas schwächeren Handel am Vormittag mittags leicht ins Plus. Unterstützt wurde er unter anderem von den Bankenwerte. Raiffeisen Bank stiegen um 2,38 % auf 40,80 Euro, Erste Group tendierten um 1,10 % fester bei 32,20 Euro.

OMV gibt nach
Für Druck sorgte hingegen das Indexschwergewicht OMV, welches in der Früh sein Trading Statement für das dritte Quartal präsentierte. In diesem rechnet der Ölkonzern mit Sonderaufwendungen im Wert von 250 Mio. Euro. Diese entfallen zum Großteil auf Abschreibungen in Strasshof und Kasachstan. Die ursprünglich geplanten Produktionsmengen sowie die Entwicklung in diesen Feldern fielen nicht wie erwartet aus. Die Papiere der OMV ermäßigten sich um 3,57 % auf 27,42 Euro.

EVN steigt stark
EVN
standen mit einem Plus von 7,23 % auf 11,94 Euro an der Spitze des heimischen Leitindex. Mittwochabend hatte der Deutsche Energieversorger EnBW bekanntgegeben, dass das Sekundärangebot für die Anteile an dem heimischen Stromversorger nicht fortgesetzt werde. Geplant war eine Senkung des EVN-Anteils der Deutschen von etwa 35 % auf fast 10 %.

AT&S legt zu
Nach Vorlage positiver Halbjahreszahlen notierten die Titel von AT&S ebenfalls im Plus. Der steirische Leiterplattenhersteller konnte die Umsatzerlöse um über 40 Prozent steigern, das Konzernergebnis belief sich auf etwa 19 Millionen Euro. AT&S legten um 1,19 % auf 12,80 Euro zu.

Rosenberger machten mit einem neuen Auftrag auf sich aufmerksam und verteuerten sich um 0,49 % auf 30,65 Euro. Der Feuerwehrausstatter hat von der UMW Group die Zusage für eine Lieferung von 21 Flughafenlöschfahrzeugen im Wert von 17,4 Mio. Euro an die Malaysia Airport Holding erhalten.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 12.00 bei 2.683,37 Punkten, das Tagestief lag knapp nach Sitzung Uhr bei 2.663,41 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,10 % höher bei 1.288,53 Punkten. Im prime market zeigten sich 24 Titel mit höheren Kursen, elf mit tieferen und zwei unverändert. In fünf Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

OMV umsatzstark
Bis dato wurden im prime market 4.356.569 (Vortag: 2.745.975) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 146,24 (81,35) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher OMV mit 744.467 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 41,06 Mio. Euro entspricht.