Leo Kirch und Rolf Breuer (Archiv )

Vorschlag gescheitert

Deutsche Bank lehnt Vergleich mit Kirch ab

Bank akzeptierte den Vergleichsvorschlag der Kirch-Gruppe nicht.

Die Deutsche Bank lehnt einen Vergleich mit der Kirch-Gruppe ab. Der Vorstand habe den Vergleichsvorschlag sorgfältig geprüft. "Auf der Basis dieser Prüfung, auch unter Berücksichtigung internen und externen Rechtsrats, hat der Vorstand einvernehmlich entschieden, den Vergleichsvorschlag nicht anzunehmen", erklärte die Bank am Donnerstag.

Der Einigungsvorschlag über 800 Mio. Euro, den Juristen beider Seiten vor einigen Wochen ausgehandelt hatten, war im Vorstand der Bank auf Bedenken gestoßen.  Juristische Berater hätten Zweifel geäußert, ob ein solch teurer Vergleich Klagen anderer Aktionäre standhalten könnte.

Die Kirch-Familie macht die Deutsche Bank für den Zusammenbruch des Medienimperiums verantwortlich. Ex-Bankchef Rolf Breuer hatte in einem Interview vor zehn Jahren Zweifel an der Kreditwürdigkeit Kirchs geweckt. Die Fehde hat sich zum größten Rechtsstreit der deutschen Unternehmensgeschichte entwickelt.