Lufthansa Streik

1.200 Flüge gestrichen

Flug-Streik
 legt Europa lahm

100.000 Passagiere werden nicht fliegen - Auch 34 Flüge von Österreich betroffen. 

Das wird heftig: 24 Stunden lang werden heute die Lufthansa-Flugbegleiter streiken und die Folgen sind fatal. Zwei Drittel aller Flüge der Gesellschaft werden heute ausfallen und das längst nicht nur in Europa, denn auch Hunderte Langstreckenflieger werden am Freitag am Boden bleiben. Insgesamt rechnen Experten mit rund 100.000 gestrandeten Passagieren!

Flieger nach Deutschland bleiben in Wien am Boden
Auch Österreich wird von dem Streik nicht verschont bleiben. Insgesamt werden 17 Maschinen nach Österreich (16 nach Wien und eine nach Graz) ausfallen und ebenso viele von Österreich nach Deutschland.

Trotzdem sollen die Flugausfälle bei uns gering gehalten werden. „Unsere Tochtergesellschaft Austrian Airlines wird nicht bestreikt. Wir haben daher versucht so viele Passagiere wie möglich umzubuchen“, erklärt Lufthansa-Sprecher Christoph Meier im Gespräch mit ÖSTERREICH.

Aber: Nicht bei allen Buchungen war das möglich. Hunderte Österreicher werden also heute weder nach Deutschland (betroffen sind die Flughäfen in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München) noch zurückkommen.

Flugbegleiter wollen mehr Lohn und weniger Leiharbeit
Mit dem Mega-Streik will die Gewerkschaft der Flugbegleiter nun noch einmal den Druck auf die Lufthansa erhöhen. Die Mitarbeiter fordern fünf Prozent mehr Lohn, ein Ende der Leiharbeit und Schutz gegen die Auslagerung von Jobs.

Schon letzte Woche wurden drei deutsche Flughäfen bestreikt. Damals saßen 51.000 Menschen stundenlang fest.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages