Mario Monti

Italien

'Tank-Streik' gegen hohe Benzinpreise

Neue Benzinsteuer: Spritpreise auf Rekordhoch - Super kostet 1,8 Euro.

Mit einem zweitägigen "Tankstreik" wollen die Italiener gegen die Rekordpreise des Benzins protestieren. Die italienischen Konsumentenschutzverbände rufen die Italiener zu einem 48-stündigen Boykott der Tankstellen ab dem morgigen Donnerstag auf, um gegen die hohen Benzinpreise zu protestieren. In zehn Jahren seien die Benzinpreise in Italien um 75 Prozent gestiegen, jene des Diesels hätten sich sogar verdoppelt.

Unter dem Druck der von der Regierung Monti beschlossenen Erhöhung der Benzinsteuer sind die Spritpreise dieser Tage auf ein neues Rekordhoch von 1,8 Euro pro Liter Benzin geklettert. Der Preis für einen Liter Diesel stieg auf 1,7 Euro. Immer mehr Italiener versorgen sich daher mit dem billigeren Sprit im Ausland: Immer häufiger reisen italienische Autofahrer in den Grenzgebieten nach Kärnten, Tirol, Slowenien und in den Tessin, um dort billiger zu tanken, berichteten italienische Medien.

Italien hat im EU-Vergleich die höchsten Benzinpreise. Um den Tank zu füllen geben die Italiener durchschnittlich 15 Euro mehr als vor einem Jahr aus. Für Autofahrer bedeutet dies eine zusätzliche Belastung von 360 Euro, klagt Codacons. Der Verband warnt vor den negativen Auswirkungen auf die Inflationsentwicklung. Die Inflation in Italien hat sich im Jahr 2011 auf 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr verdoppelt.