ÖBB

Teilkonzerne positiv

ÖBB steigerten 2013 Gewinn auf 102,5 Mio.

Alle Teilkonzerne positiv - Kern: Eisenbahnfahren boomt.

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) haben 2013 ihren Gewinn (EBT) auf 102,5 Mio. Euro gesteigert und in allen Teilkonzernen - Personenverkehr, Güterverkehr, Infrastruktur - schwarze Zahlen geschrieben. Verglichen mit dem - angepassten - EBT von 74,5 Mio. Euro 2012 stieg der Gewinn um 38 Prozent. "Der Modernisierungs- und Umbauprozess zeigt Erfolge", sagte ÖBB-Chef Christian Kern am Freitag.

Die staatliche Bundesbahn meldet für 2013 ein Fahrgastplus von vier Prozent auf 469 Millionen Passagiere in Bahn und Bus. "Das Eisenbahnfahren boomt", resümierte Kern bei der Bilanzpressekonferenz in Wien. Während im Nahverkehr um 5 Prozent mehr Personen als 2012 befördert wurden, stagnierte die Zahl der Passagiere im Fernverkehr. Die Zahl der Buspassagiere sank um zwei Prozent.