Verpackungsriese Constantia Flexibles geht an Wendel

Zur Gänze

Verpackungsriese Constantia Flexibles geht an Wendel

Gespräche über Reinvestition der Turnauer Stiftung.

Der heimische Verpackungsriese Constantia Flexibles hat mit Wendel einen neuen Eigentümer. Der Finanzinvestor One Equity Partners (OEP; 75 Prozent) und die H. Turnauer Stiftung (25 Prozent) haben am Dienstag ihre 100-Prozent-Beteiligung abgestoßen. Inklusive Schulden beläuft sich der Firmenwert auf 2,3 Mrd. Euro, hieß es in einer Aussendung.

Dienstagabend hieß es von OEP und der Constantia Flexibles, dass die H. Turnauer Stiftung beabsichtige, ein signifikanter Anteilseigner der Constantia Flexibles zu bleiben. In Richtung einer möglichen Reinvestition würden derzeit mit der Wendel Group Gespräche geführt.

OEP ist ein Ableger der Großbank JPMorgans. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden