Volksbank Wien holt sich 11 Mio. Euro PS-Kapital

Bei einer außerordentlichen Hauptversammlung der Volksbank Wien am 22. September in Wien steht die Ermächtigung zur Ausgabe von Partizipationskapital bis zu 11 Mio. Euro auf der Tagesordnung, geht aus einer Veröffentlichung im Amtsblatt hervor. Das PS-Kapital könne unter Wahrung der Bezugsrechte der Aktionäre bis zum 22. September 2014 in einer oder mehreren Tranchen ausgegeben werden.

Die PS-Scheine würden von der ÖVAG, der Mehrheitseigentümerin, und der Verwaltungsgenossenschaft gezeichnet, sagte der ÖVAG-Sprecher auf Anfrage der APA. Die Kapitalerhöhung diene der Finanzierung des Wachstums der Volksbank Wien, die ihren Gewinn immer in den Mutterkonzern ausschütte.