Schnee

ATX im Plus

Wiener Börse startet freundlich

Starkes europäisches Umfeld befestigte ATX; Verbund rutschte ins Minus.

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag kurz nach dem Handelsstart mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der Fließhandelsindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.709,74 Zählern um 8,39 Punkte oder 0,31 % über dem Mittwoch-Schluss (2.701,35). Bisher wurden 406.843 (Vortag: 966.523) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Verbund mit Kursrückgang
Eine Erholungsbewegung bei den europäischen Leitbörsen nach den Vortagesverlusten führte auch den ATX höher. Am heimischen Markt standen vor allem die Versorgertitel im Blickpunkt und im Minus. Die Verbund-Aktie reagierte auf die Vorlage von 9-Monatszahlen mit einem Kursrückgang von 1,31 % auf 29,07 Euro.

EVN sinkt
EVN-Papiere sanken am letzten Platz im prime market um 1,56 % auf 11,70 Euro. Der niederösterreichische Versorger startet seine vorige Woche geplatzte Kapitalerhöhung
bereits am Freitag wurde am Mittwochabend bekannt.

Bankwerte fester
voestalpine sanken unwesentlich um 0,02 % auf 29,65 Euro. Die Analysten von Goldman Sachs revidierten ihr Kursziel für die Stahlaktie von 31,00 auf 40,00 Euro in die Höhe. Positive Vorzeichen wiesen die Banken auf. Raiffeisen gewannen 0,78 % auf 41,54 Euro und Erste Group befestigten sich um 0,27 % auf 33,09 Euro.